Drucken

 

Die Mitglieder des Teams stellen sich vor:

 

Ute

Ute Weichsler

Ich wurde 1959 geboren.

Seit 1979 bin ich mit meinem Mann Otto verheiratet.

Wir haben 5 Kinder und 6 Enkelkinder.

Ich bin examinierte Krankenschwester und habe 2008 eine Ausbildung zur Alltagsbegleiterin für Demente gemacht. Seitdem arbeite ich mit demenzkranken Menschen. 

2013 sind wir in das kleine Städtchen Klötze in der Altmark gezogen, wir haben „mitten“ in der Stadt eine schöne Wohnung mit einem kleinen Garten.

Ich fühle mich in Klötze sehr wohl, der persönliche Rahmen (man kennt sich – und nimmt sich wahr) gefällt mir gut.

Gemeinsam mit meinem Mann erkunde ich mit dem Fahrrad unsere neue Heimat: 

Meine Familie ist mir sehr wichtig und ich genieße es unsere 5 Kinder mit ihren Familien zu treffen.

In meiner Jugend habe ich durch eine christliche Gruppe mit einer engagierten Diakonin Kontakt zum christlichen Glauben bekommen. Der Glaube an Jesus Christus hat sich im Laufe der Jahre gefestigt und ist heute ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens.

In verschiedenen Bereichen und mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen engagiere ich mich ehrenamtlich.

 

 

 Otto Weichsler

1954 wurde ich geboren. Seit 1979 bin ich mit Ute verheiratet.

Wir haben 5 Kinder und 6 Enkelkinder.

Als Bauingenieur habe ich bis zum 30.06.2018 die Wasserbehörde  im Landkreis Gifhorn geleitet, jetzt bin ich Pensionär.

Mitte 2013 bin ich mit meiner Frau nach Klötze gezogen.

Mir gefällt es in Klötze sehr gut, ich wohne und lebe hier gern. Geocachen ist mein Hobby. So erkunde ich meine neue Heimat und suche schöne Landschaften und sehenswerte Städte auf. Die Altmärker habe ich als liebenswerte und nette  Menschen kennen und schätzen gelernt.

In jungen Jahren wurde ich durch die Kindergottesdienstarbeit auf den christlichen Glauben aufmerksam. Die christliche Gemeinschaft in einer Jugendgruppe hat zu einer Festigung beigetragen. So ist der christliche Glaube ein wichtiges Fundament für mein Leben geworden.

Ich war in verschiedenen Bereichen mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen ehrenamtlich engagiert.

Mit dem Umzug nach Klötze hat ein neuer Lebensabschnitt begonnen.

Ich bin ganz gespannt, was nun kommt.

 

 

Isgard Schnöckel

 Isgard Schnöckel

1955 wurde ich in Salzwedel geboren.

Seit 2012 lebe ich in Klötze und das sehr gern.

Viele Jahre habe ich in verschiedenen kirchlichen und sozialen Einrichtungen gearbeitet, zuletzt als Sozialpädagogische Familienhelferin.

Seit ein paar Jahren bin ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr berufstätig.

Ich liebe Musik, deshalb spiele ich Veeh-Harfe und helfe einer Freundin in einem Altersheim mit den Bewohnern gemeinsam zu singen und zu musizieren.

Wenn dann noch Zeit ist, male ich ein wenig und mache gern Handarbeiten.

Ein gutes Buch macht mir auch immer Freude.

In meiner Jugend bin ich durch eine Freundin in Kontakt mit einer christlichen Jugendgruppe gekommen. Dort entschloss ich mich, mein Leben als Christ zu führen.

Und obwohl es in der DDR-Zeit nicht immer leicht war, habe ich diesen Entschluss nie bereut.